CBD Hundehanf

  • Menge

29,00 € 29,00 € 29.0 EUR inkl. MwSt

0,00 €

Diese Kombination existiert nicht.

In den Warenkorb hinzufügen

Therapeutisches Ergänzungsfuttermittel für Hunde aus Hanfblüten und Hanfsamen in wirksamer Dosierung.
Bei 250g: 500mg CBD und 5g Omega-3
Bei 750g: 1500mg CBD und 15g Omega-3


Abwicklung:
- Sichere Bezahlung durch Banküberweisung.
- Schneller Versand in 2 - 3 Werktagen.
- Versandkostenfrei ab 50 €.

100% Natur,

direkt vom Bauernhof.


Hanfsamen gelten durch ihren hohen Omega-3 Gehalt als Superfood.

Wir fügen zusätzlich CBD Hanfblüten in wirksamer Dosierung hinzu.

CBD

beeinflusst die Mobilität als auch die Stimmung des Tieres positiv.


Höhere Mobilität

Mehr Bewegung und dadurch höhere Aktivität


Reduziert Angst

Senkt den Angst- und Stresslevel des Tieres


Kann Schmerzen lindern

CBD hemmt Schmerzrezeptoren


Magen und Darm

Unterstützt den Stoffwechsel und eine gesunde Verdauung


Entspannt den Körper

Fördert die Regeneration


Omega 3

stärkt das Immunsystem und die Abwehrkräfte.


Glänzendes Fell

Für eine gesunde Haut und ein glänzendes Fell


Entzündungshemmend

Stärkt die Immunabwehr


Verbessert die Laune

Sorgt für ein gesundes Gleichgewicht


Schärft den Verstand

Fördert die Gehirnleistung, die Sehkraft und das Sozialverhalten


Schützt das Herz

Unterstützt das Herz-Kreislauf System


Aus wissenschaftlichen Studien wissen wir,

dass Hanf maßgeblich Einfluss auf folgende Organe nimmt:

Fütterungsempfehlung

mit Tierärzten entwickelt

Langsam beginnen

Besonders bei Hunden mit Magen-Darm-Empfindlichkeit sollte langsam angefangen werden, damit der Organismus genügend Zeit hat, sich auf das neue Zusatzfutter einzustellen.

Wir empfehlen mit halber Dosis zu beginnen und nach 3-4 Tagen langsam zu steigern.


Dosierung


Gewicht CBD Hundehanf entspricht CBD-Öl mit 10%
10 kg 1 EL pro Tag (6 g) 2 Tropfen
20 kg 2 EL pro Tag (12 g) 4 Tropfen
30 kg 3 EL pro Tag (18 g) 6 Tropfen
40 kg 4 EL pro Tag (24 g) 8 Tropfen
50 kg 5 EL pro Tag (30 g) 10 Tropfen


Dauer

Wir empfehlen in der Regel einen Anwendungszeitraum von ein paar Wochen. Bei chronischen Beschwerden kann CBD Hundehanf dauerhaft verabreicht werden.


Akute Probleme

Im Zweifel ist es grundsätzlich ratsam, Rücksprache mit einem Tierarzt zu halten, bevor Du mit der Behandlung deines Tieres mit CBD beginnst.


Erfahrungsberichte

Sally

Sally ist eine 10-jährige Jack Russel-Dackel-Mischlingshündin. Im Februar 2019 bekam sie einen Bandscheibenvorfall und konnte sich kaum noch bewegen. Nur unter Schmerzen war Gassi gehen möglich und am liebsten lag sie bewegungslos den ganzen Tag im Körbchen. Massagen und Stromanwendungen haben ihr leider nicht geholfen. Nur mit Hilfe der Schmerztabletten, die sie täglich nahm, war es für Sally möglich, ein normales Hundeleben zu führen.

Seit Anfang September füttern wir Sally CBD-Hundehanf vom Naturgarten Stegaurach mit erstaunlichem Erfolg zu: Schon nach 2 Tagen konnten wir die Schmerztabletten weglassen. Sie bewegt sich wieder völlig normal, rollt sich auf der Wiese, springt und rennt wieder mit ihrem Hundefreund Balu um die Wette. Sie freut sich täglich auf ihre Portion CBD-Hundehanf, die wir in das eingeweichte Trockenfutter mischen. Die entzündungshemmende und schmerzlindernde Wirkung von CBD können wir nur bestätigen. Wir sind froh, dass Sally nun ohne Tabletten leben kann und wir eine natürliche Alternative gefunden haben.

Katja aus Debring

Weitere Erfahrungsberichte


von Frauchen und Herrchen die bereits CBD Hundehanf verwenden findest Du in unserer Facebook Gruppe.

Hier kannst Du außerdem Fragen stellen und Deine Erfahrungen teilen.